Die Sachenfinderin
Figurentheater in der Freien Waldorfschule Biberach

Am Samstag, den 13. Oktober,
um 15 Uhr
zeigt das Figurentheater Unterwegs von und mit Angelika Jedelhauser in der Freien Waldorfschule Biberach ein “Fundstück” für Alle ab 3 Jahren.

Kari ist vier Jahre alt und das Beste auf der Welt ist Apfelkuchen backen mit Mama. Außer heute, da geht ihr Bruder Ole mit Opa zum Angeln und Kari darf nicht mit. Da hilft nur eins - etwas, das noch besser ist, als Apfelkuchen backen und Angeln zusammen: Sachen finden!
Was man da macht? Man zieht in die Welt, immer der Nase nach und stöbert nach unentdeckten Schätzen. Und genau das tut Kari. Was für ein Abenteuer!
Der Eintritt kostet 4.-€ für Kinder und
6.-€ für Erwachsene.
Wir laden sie herzlich zu unserer Informations-Stunde ein am

Mittwoch, 07. November 2018
Mittwoch, 05. Dezember 2018
Mittwoch, 09. Januar 2018 oder
Mittwoch, 06. Februar 2018
von 19 - 20 Uhr ein.

Wir freuen uns, Ihnen unsere Schule zu zeigen und einen Einblick in Pädagogik und Organisation geben zu können.
Die Info-Stunde ist sowohl für Eltern von zukünftigen Erstklässlern geeignet, als auch für Eltern von Quereinsteigern bis Klasse 9.

Anmeldung für Schulanfänger 2019/20

telefonisch unter 07351 1801500

Die Lämmer sind los.

Die erste Klasse der Freien Waldorfschule Biberach bekam Nachwuchs

„Mäh“ schreit es laut vom Schulhof der Unterstufe, wenn Schüler und Lehrer morgens zur Schule kommen. Drei kleine Lämmer begrüßen die Ankömmlinge und springen fröhlich über die Wiese.

Auch in diesem Jahr stellt Matthias Kräutle, Klassenlehrer der ersten Klasse, seine Flaschenlämmer der Schule zur Verfügung und versorgt diese zusammen mit den SchülerInnen und Schüler seiner Klasse.

Alle drei bis vier Stunden wird Milchpulver mit heißem Wasser angerührt, in Trinkflaschen gefüllt und den Schafen gegeben. Mittlerweile sind die Lämmer 7 und 10 Wochen alt und fressen zwischen den Milchmahlzeiten auch schon Gras und Heu.
Die Versorgung der Tiere ist freiwillig, aber sowohl kleine als auch große Schüler, Lehrerinnen wie Lehrer freuen sich, wenn sie die Flasche geben dürfen.

Untergebracht sind die Lämmer in einem Unterstand den die jetzige 9. Klasse vor mehreren Jahren in ihrer Hausbauepoche konstruiert und selber gebaut hat.

Kräutle, der seine Lämmer zärtlich „Bobbele“ nennt, sieht in der Haltung von Schafen an der Schule das Ziel den Kindern den lebendigen Kontakt mit Nutztieren zu ermöglichen. Die Schüler lernen, Verantwortung und Rücksicht zu übernehmen. Die Schüler füttern, striegeln, streicheln und umarmen die kleinen Lämmer.
Die Idee Schulschafe anzuschaffen, entstand bereits vor 9 Jahren, als Kräutle mit seiner damaligen ersten Klasse Lämmer im laufenden Schulbetrieb mit den Schülern aufgezogen hatte. Die Schüler waren so begeistert und versorgten die Tiere liebevoll und pflichtbewusst, so dass mittlerweile schon die vierte Generation an Flaschenlämmer an der Waldorfschule aufgezogen wird.

Wenn aus den Lämmern dann Schafe geworden sind, findet einmal im Jahr im Frühling in der Schule die Schafschur statt, bei der die Schüler auch selber Hand anlegen dürfen.

Wenn Schulklassen von anderen Schulen oder Kindergartengruppen die Lämmer gerne besuchen möchten und beim Fläschchen geben dabei sein wollen, dann bitte anmelden unter: Tel. 07351-1801500.
Hand Hoch für Freie Schulen!
Wir fordern von den politisch Verantwortlichen in Baden-Württemberg, dass sie das Wahlrecht und den Zugang zu Freien Schulen durch eine trägerneutrale Schulpolitik sicherstellen und Einschränkungen der Privatschulfreiheit abbauen.
Waldorf 100, der Film

Liebe Freunde,
nun ist es soweit. Der Film „Waldorf 100“ ist jetzt zu sehen, mit englischen und deutschen Untertiteln.

Hier der Link:
http://www.waldorf-100.org/Waldorf100-Film/
Dem Burnout nahe wünscht sich König Peter vom Reiche Popo nichts sehnlicher, als sein Amt seinem Sohne übergeben zu können. Doch der verwöhnte Kronprinz Leonce zeigt keinerlei Interesse, neben seiner Beziehung langweilt ihn sein ganzes Sein.
Als König Peter seinen Sohn mit Prinzessin Lena vom Reiche Pipi verheiraten will, ist dieser wenig begeistert und ergreift  zusammen mit seinem Freund Valerio die Flucht. Dieser Heirat mit einer Unbekannten und der damit verbundenen Nachfolge seines Vaters will er in jedem Fall entgehen.
Unterwegs trifft Leonce auf eine junge Frau und ihre Gouvernante, die ebenfalls vor der staatlich beschlossenen Ehe flüchtet. Beide entdecken ein ihnen bisher unbekanntes, vom Überdruss betäubtes Gefühl, die Liebe –  Doch geschickt arrangiert kommt es schließlich zu einer Hochzeit und zu einem überraschenden Zufall...

Datenschutz

Wir freuen uns, Sie auf unserer Seite begrüßen zu dürfen. Hier vorab noch einige Informationen zum Datenschutz:
Formulare
Informationen, die Sie über Formulare dieser Seite absenden, werden von uns gespeichert. Spezifische Informationen über die Datennutzung finden Sie beim jeweiligen Formular.
Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies und andere ähnliche Technologien zur statistischen Auswertung der Seitennutzung und der Bereitstellung bestimmter Funktionen.