Neueste Blogeinträge

Wir begrüßen unsere neuen Erstklässler!

Veröffentlicht am 13. Sep 2020 um 21:58 Uhr

27 Mädchen und Jungen wurde heute in der Waldorfschule Biberach eingeschult. Das ist ein neuer Rekord! Trotz den besonderen Herausforderungen, die der aktuellen Corona-Situation geschuldet sind, war es eine sehr stimmungsvolle Zeremonie. Ein großer Dank geht

Weiterlesen

Biberacher Schüler spenden Schulranzen

Veröffentlicht am 09. Sep 2020 um 15:13 Uhr

Um finanzschwache Familien zu unterstützen hat der Gesamtelternbeirat der Biberacher Schulen zusammen mit dem Malteser Hilfsdienst eine Schulranzen Sammelaktion bei den vierten Klassen in und um Biberach durchgeführt.

Weiterlesen
Anmeldung für Schulanfänger 2021/22
Die Aufnahmetermine sind im Januar und Februar 2021. Spätere Einzeltermine sind ebenfalls möglich.
Bitte vereinbaren Sie telefonisch unter 07351-1801500 einen Termin.

Um die Waldorfpädagogik kennenzulernen geben Ihnen unsere monatlichen Informations-Stunden einen Überblick.
Wir laden sie herzlich zu unserer Informations-Stunde ein am

Mittwoch, 07. Oktober 20
- bitte vorher anmelden
   (Tel. 07351-1801500)

von 19 - 20 Uhr ein.

Wir freuen uns, Ihnen unsere Schule zu zeigen und einen Einblick in Pädagogik und Organisation geben zu können.
Die Info-Stunde ist sowohl für Eltern von zukünftigen Erstklässlern geeignet, als auch für Eltern von Quereinsteigern bis Klasse 10.
Spielenachmittag für Vorschulkinder - entfällt vorläufig wegen Corona
und Infos für ihre Eltern

Jeden ersten Schulmittwoch im Monat  von 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr
mit Anmeldung, kostenlos.


Während Ihr Kind an einem Bastel- und Spielangebot teilnimmt, informieren wir Sie über unsere Schule.
Sie können aber auch gerne Ihr Kind für eine Stunde in unsere Obhut geben und währenddessen einen Spaziergang machen, Besorgungen erledigen oder bei uns Kaffee trinken.
Der Spielenachmittag ist nur für Vorschulkinder. Ihr Kind kann gerne mehrmals kommen.

Bitte anmelden unter: 07351-1801500 oder info@waldorfschule-biberach.de


Die Freie Waldorfschule Biberach gewinnt den Bruno-Frey-Kulturpreis 2019

Wir freuen uns sehr, dass die letztjährige 12. Klasse zusammen mit ihrem Klassenbetreuer Heiko Neumann zu den Gewinnern des Bruno-Frey-Kulturpreises 2019 zählt. 
Das Theaterprojekt „Radikal reduzierter Wahnsinn“ war, laut Juryentscheidung, eine besondere Bereicherung für die Stadt Biberach und den gesamten  Landkreis. Der Preis in Höhe von 2.500 Euro wurde im Rahmen einer offiziellen Preisverleihung am 15.11.2019 um 18 Uhr im Heinz H. Engler-Forum feierlich überreicht.

Über das Theaterprojekt
In dem mehrere Monate andauernden Prozess haben sich die Schüler der 12. Klasse der Waldorfschule Biberach intensiv mit dem ursprünglichen Stück von Ingrid Lausund auseinandergesetzt. Zusammen mit dem Regisseur Benjamin Retetzki von der Jungen Ulmer Bühne wurden Szenen umgeschrieben oder durch eigene Szenen ersetzt oder erweitert. 
Das Ergebnis ist ein Querschnitt unseres Lebens: skurril, komisch, weise, laut und ehrlich. Die drei Aufführungen fanden im Juni 2019 in der Stadtbierhalle auf dem Biberacher Gigelberg statt.

Das Klassenspiel in der 12. Klasse ist die letzte gemeinsame Arbeit nach einer zwölfjährigen Schulzeit, die die Klasse miteinander macht. Dabei stehen die Schülerinnen und Schüler nicht nur als Schauspieler auf der Bühne, sondern engagieren sich gemäß ihrer Fähigkeiten und übernehmen gemeinsam Verantwortung in der Organisation des Projekts. Die Besonderheit an den Theaterprojekten an Waldorfschulen ist, dass es für die Aufführungen keine gesonderte Schüler-Theater-AG wie an anderen Schulen gibt, sondern dass sich alle Schüler einer Waldorfklasse als Schauspieler betätigen. 
Was ist der Bruno-Frey-Kulturpreis?
Für den 2017 ins Leben gerufenen Bruno-Frey-Kulturpreis können sich Einzelpersonen, Gruppen, Vereine oder Schulen aus dem Landkreis Biberach in den Sparten Theater, Musik, Bildende Kunst, Literatur und Medienkunst bewerben. Ein wichtiges Kriterium ist, dass an dem realisierten oder geplanten Kulturprojekt junge Menschen bis zum Alter von 30 Jahren aktiv beteiligt sein müssen.

Text: Heiko Neumann & Christoph Behm
Fotos: Christoph Behm

Die glücklichen Preisträger. (Bild zur Verfügung gestellt von Heiko Neumann)
Die Waldorfschule Biberach beglückwünscht die
Abiturienten 2019

Wir gratulieren Chiara Delfino, Anna Loderer, Aurelian Ude, Jan Herrmann und Finn Eichner zum bestandenen Abitur an der Freien Waldorfschule Biberach.

Die fünf Schülerinnen und Schüler sind der zweite Abiturjahrgang an unserer Schule und sind gemeinsam von Klasse 1 bis 13 gegangen.

Das gibt es wohl nicht alle Tage an einer Schule die gerade mal 14 Jahre alt ist.
Nach einer tollen Abifeier und einem gelungenen Abistreich, also ganz kurz vor der endgültigen Verabschiedung aus unserer Schule, haben wir die fünf gefragt, was sie in nächster Zukunft vorhaben und wie sie die Waldorfschule erlebt haben.

Bei fast allen steht das Thema Reisen ganz oben auf der Agenda. „Reisen, was sonst macht man als Abiturient?“ (Jan Herrmann).

Was hat ihnen am besten in der Schule gefallen, welche Fähigkeiten haben sie auf der Waldorfschule erworben? Hier wird der vielfältige Stundenplan gelobt, der auch viele praktische und interessante Dinge thematisiert, die in anderen Schulen nicht auf dem Stundenplan stehen, sowie die interessanten Einblicke in andere Lebensbereiche, die man während der Schulpraktika bekommt.
Gibt es Verbesserungspotentiale? Für die Oberstufe hätten sie einige mehr Wahlfreiheit in den Fächern gewünscht, dafür sollte die Schule weiter wachsen, um sich insgesamt breiter aufstellen zu können.

Besonders viel Lob erfährt der Zusam-menhalt in der Klassengemeinschaft. „Wir kennen uns unglaublich gut, fast wie eine Familie“  (Chiara Delfino). Auch das gute und vertrauensvolle Verhältnis zum Lehrkörper wird betont.

Wir wünschen den fünf alles Gute für die Zukunft und natürlich viel Spaß auf der anstehenden gemeinsamen Abifahrt nach Kroatien!

Text und Foto, Christoph Behm
Hand Hoch für Freie Schulen!
Wir fordern von den politisch Verantwortlichen in Baden-Württemberg, dass sie das Wahlrecht und den Zugang zu Freien Schulen durch eine trägerneutrale Schulpolitik sicherstellen und Einschränkungen der Privatschulfreiheit abbauen.
Waldorf 100, der Film

Liebe Freunde,
nun ist es soweit. Der Film „Waldorf 100“ ist jetzt zu sehen, mit englischen und deutschen Untertiteln.

Hier der Link:
http://www.waldorf-100.org/Waldorf100-Film/
Diese Webseite verwendet Cookies. Sehen Sie sich für mehr Informationen unsere Datenschutzrichtlinie an.